Fallbeispiele

Transroute Tunnelbetrieb

Transroute Tunnel Operations hat seine Winterdienst-Flotte mit dem multifunktionalen Geräteträger Multihog MH90 verstärkt. So konnte die Mautstelle an der Einfahrt zum Dubliner Hafentunnel im letzten außerordentlich harten Winter durchgehend von Schnee und Eis befreit und sicher gestreut werden.

Das Unternehmen Transroute, das den Betrieb und die Instandhaltung des Tunnels koordiniert, wurde von der zuständigen Verwaltungsbehörde angefragt, den Multihog mit Winterdienstausrüstung zu testen. Von Anfang an erwies sich der Alleskönner als unverzichtbar, denn mit seiner Hilfe konnte der Tunnel trotz der überaus kritischen Wetterlage durchgehend geöffnet bleiben.

„Bisher haben wir beim Schneeräumen auf externe Ressourcen zurückgegriffen, die aber nicht immer zuverlässig waren, da sie die Interessen mehrerer Auftraggeber wahren mussten“, erklärt Alex Young, Betriebsleiter bei Transroute. Die sofortige Verfügbarkeit des Multihogs sowie seine Anpassungsfähigkeit erlaubten uns, sehr schnell auf die Wetterbedingungen zu reagieren. Dabei hatten wir die Lage jederzeit unter Kontrolle, da wir z. B. genau bestimmen konnten, wann gestreut werden musste. Ohne den Multihog wären wir nicht in der Lage gewesen, den Tunnel durchgehend geöffnet zu halten. Dann hätten tausende von LKWs während der Weihnachtszeit durch die Stadt fahren müssen. Von den finanziellen Folgen mal ganz abgesehen.“

Der Transroute-Multihog ist mit einem 2,4 m breitem Schneepflug und einem hydraulisch bedienbaren Salzstreuer mit einem Volumen von 1 m³ ausgerüstet, dessen Streugutverbrauch je nach Bedarf von 5 g/m² auf 250 g/m² erhöht werden kann. Diese Kombination ist viel effektiver als die Verwendung separater Räum- und Streufahrzeuge, die das Unternehmen früher eingesetzt hat. Zudem erlaubt die kompakte Größe des Multihogs einen besseren Zugang zu den relativ schmalen Mautstellen.

Der Multihog wird in Irland entwickelt und hergestellt. Es wurde als Arbeitsgerät für alle Jahreszeiten konzipiert – mit einer beinahe unendlichen Vielzahl von Anwendungen für ein breites Spektrum an Straßen- und Grünflächen-Instandhaltungsaufgaben. Das Schnellmontagesystem erlaubt, alle Anbaugeräte – und sogar den Streuer – innerhalb weniger Minuten auszutauschen. Das Fahrzeug zeichnet sich durch robuste Bauweise und eine beachtliche Anhängelast von 3 Tonnen aus. Für Fahrkomfort und -sicherheit sorgt die geschlossene Fahrerkabine mit Klimaanlage und Heizung. Sie ist außerdem mit einem gefedertem Sitz und einem multifunktionalen Joystickausgestattet, und die 360°-Rundum-Sicht minimiert Ermüdungserscheinungen, auch während langer Arbeitsschichten.

Die Vielfältigkeit des Multihogs lässt Alex Young bereits über weitere Einsatzmöglichkeiten nachdenken. „Wir werden der Verwaltung vorschlagen, weitere Anbaugeräte anzuschaffen, z. B. eine Kehrmaschine und eine Sprühvorrichtung für die Reinigung von Verkehrsschildern. Als ich den Multihog zum ersten Mal sah, hatte ich den Eindruck, dass man bei diesem Gerät sofort zugreifen muss. Dieser Eindruck hat sich zu 100 % bestätigt.“

  • Dublin Port Tunnel
  • MH

Anwendungen

X