Fallbeispiele

Gemeinde Rotherham

Die Stadt Rotherham in Süd-Yorkshire ist nun stolze Besitzerin eines Multihogs. Das multifunktionale Kommunalfahrzeug soll in erster Linie in der Autobahninstandhaltung eingesetzt werden, um den guten Zustand und somit die Sicherheit des Verkehrsnetzes zu erhalten. Geliefert wurde der Multihog von dem Fuhrpark-Spezialisten TransLinc. Seit 2004 arbeitet die Stadt mit TransLinc zusammen. Das Unternehmen ist für Rotherhams Mietfuhrpark und dessen Instandhaltung zuständig. Aktuell stellt TransLinc 177 Fahrzeuge zur Verfügung, darunter Kehrmaschinen, Kipper, Vans, LKWs, Kanalreiniger, Bibliotheksbusse, Minibusse sowie Allradautos und Anhänger.

Der Multihog wurde bisher hauptsächlich mit der Straßenfräse zur Entfernung von Straßenbelägen eingesetzt, doch für die kommende Wintersaison hat die Stadtverwaltung bereits die Winterdienstausrüstung bestellt. Mit dem hydraulischen Salz- und Splitstreuer und dem extrem leistungsstarken Schneepflug, der geschwenkt, gekippt und angehoben werden kann, ist Rotherham bestens auf die kalte Jahreszeit vorbereitet.

Bisher wurden Straßenreparaturen mit traditionellen Methoden durchgeführt, was bedeutet, dass mehrere Fahrzeuge im Einsatz waren und der Fahrbahnbelag manuell abgetragen wurde. Aus diesem Grund war David Hepworth, Highways Delivery Manager, schon lange auf der Suche nach einer geeigneteren Vorgehensweise. „Seit langer Zeit suchen wir nach einer schnelleren und effektiveren Methode für diese Art von Reparaturen. Kleinere Geräte sind der Aufgabe nicht gewachsen. Hier bestand auf jeden Fall eine Marktlücke. Nach der Multihog-Vorführung war uns sofort klar, dass dieses Fahrzeug die Lücke füllt.“

Nach der kurzen Vorführung wurde der Multihog zwei Arbeitstage lang im praktischen Einsatz getestet. Das leistungsstarke Basisfahrzeug konnte mit der 400 mm breiten Kaltfräse die Zeitersparnis und Effizienz der Methode unter Beweis stellen, die zudem die manuelle Arbeit mit dem Presslufthammer überflüssig macht und so die Sicherheit erhöht und das Verletzungsrisiko minimiert. Die Fräse entfernt eine Schicht von 125 mm und reduziert so die Kosten für Füllmaterialien, da nur so viel abgetragen wird, wie notwendig ist. Dadurch entsteht eine solide Grundlage für die nächsten Reparaturschritte, die Transport-Kosten werden erheblich reduziert und das abgetragene Material kann wiederverwendet werden.

„Wir sind davon ausgegangen, nach dem Winter mit einem signifikanten Anstieg der Straßenschäden rechnen zu müssen. Multihog hat alles darangesetzt, uns die Maschine direkt im Januar zur Verfügung stellen zu können“, berichtet Hepworth. „Da das Wetter nicht mehr kritisch war, konnte sie gleich in Betrieb genommen werden, und ist nach wie vor täglich im Einsatz. Zurzeit nutzen wir sie hauptsächlich für die Ausbesserung der Straßenbeläge, aber im Hinblick auf ihre Vielseitigkeit wird sie künftig in mehreren Instandhaltungsprojekten eingesetzt. Wir sind mit der Leistung mehr als zufrieden. Ebenso wie die Fahrer – für sie ist der Multihog ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk!“

  • Gemeinde Rotherham
  • MH

X