Fallbeispiele

Flughafen Dublin

Als der Flughafen Dublin die auf dem Markt verfügbaren Schneeräumgeräte testete, war es ein einheimisches Fabrikat – der Multihog – , das den anderen Marken die Show stahl. Vorfeld-Sicherheit und Compliance-Manager Mick Lenane und sein Team haben sich sämtliche Traktor-basierten Lösungen genau angesehen sowie einige spezielle Geräte von namhaften Anbietern. Jedoch hat sie die knickgelenkte Bauweise von Multihog, seine Wendigkeit und Leistungsstärke am meisten überzeugt. „Nach einigen ungewöhnlich harten Wintern wollten wir sicherstellen, dass wir sogar bei den widrigsten Wetterverhältnissen die Störungen des Flughafenbetriebs auf ein Minimum reduzieren können. Wir waren insbesondere daran interessiert, ein Fahrzeug zu finden, das auch bei beengten Platzverhältnissen möglichst ganz nah an den im Vorfeld geparkten Flugzeugen arbeiten kann. Wo wir früher für Schneeräumen, Nachkehren und Enteisen drei separate Fahrzeuge benötigten, brauchen wir jetzt nur die universellen Multihogs.

Acht Multihogs mit der original Winterausrüstung sind für Irlands größten Flughafen dienstbereit und vor Kurzem wurden weitere Anbaugeräte geliefert. Ein 10 m langer Hochdruckschlauch, der an die mit Wasser gefüllten Enteisungsanlagen angebracht werden kann, bietet zusätzliche Flexibilität für die Reinigung von Schildern, Fahrzeugen und Straßenmarkierungen. Asphaltreparaturen können schnell mit der Strassenfräse ausgeführt werden, und der Gabelstaplermast sorgt für das Heben und Bewegen von Paletten und Containern. Für Mäh- und Schneidearbeiten von Gras und Unkraut am Rande des Geländes hat Dublin ferner einen Schlegelmäher mit 4000 mm Ausleger angeschafft.

  • Flughafen Dublin
  • MH

X